Heimat seit 1845

Das ist der Kinospot des Hellweger Anzeigers

Eine Filmpremiere der besonderen Art erlebte das Kinorama in Unna im Juni. Hinter dem neuen Kinospot für hellwegeranzeiger.de stecken fünf Azubis.

Fünf Auszubildende des Hellweger Anzeigers haben seit Oktober 2018 mit viel Enthusiasmus und Herzblut an einem Kinospot für unser hellwegeranzeiger.de gearbeitet. Die Botschaft: Wir machen Heimat seit 1845. Als Zeitung, aber längst auch im Web und als App für Smartphones und Tablets – „Heimat to go“ eben.

Fachkundige Unterstützung von lokalen Filmemachern
Bei ihrer Arbeit hatten die Azubis Julia Dreißig, Tim Heywinkel, Giannina Lappas, Janina Herwig und Lena Buhl fachkundige Unterstützung von den Unnaer Filmemachern Felix Maxim Eller und Jan Scharfenberg. Neben bekannten lokalen Gesichtern wie Wolfgang Patzkowsky, Daniel Krahn und Lothar Baltrusch werden darin auch viele „normale“ Hellweger-Leser zu Filmdarstellern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit Abstand am Besten

Das Coronavirus hat Europa fest im Griff. Täglich werden neue Entscheidungen getroffen, die unser Leben maßgeblich beeinflussen. Es stellt jedoch nicht nur unser Leben buchstäblich… …mehr

Corona: Reporter im Home-Office

Der Informationsbedarf ist riesig: Der Hellweger Hellweger Anzeiger berichtet auf allen Kanälen über die Corona-Krise. Wie die Redaktion jetzt im Home-Office arbeitet, erzählt Reporter Carsten… …mehr

Corona: Wir halten zusammen

Corona setzt die heimische Wirtschaft massiv unter Druck. Um Dienstleister, Händler und Unternehmen bei der Bewältigung dieser Herausforderung bestmöglich zu unterstützen, bieten wir kostenlose Ankündigungen… …mehr